Home   |   Impressum   |   Kontakt   |   Downloads   |   RSS-Feed   |   Netviewer   |   Login
Mit Freude und Zuversicht die Unternehmenszukunft gestalten:
Für mehr lohnende Kunden, höheren Gewinn, abgesicherte Liquidität.

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

Hermann Hesse
Aktuell:
Ein besonderer Golfer-Film, auch für Nicht-Golfer - Die eigene Vision finden

Kennen Sie den Film „Bagger Vance“ mit Will Smith und Matt Damon in den Hauptrollen? Wahrscheinlich nicht, aber Sie sollten ihn anschauen. Natürlich ist es ein Hollywood-Film und natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte. Aber das ist nicht die Hauptsache.

Kluge Entscheidungen anstoßen

In der Frankfurter Allgemeine Zeitung stand zu diesem Buch: „Nudge ist nicht mehr und nicht weniger als ein Zauberschlüssel, um kluge Entscheidungen zu treffen.“

Doch das ist etwas zu viel versprochen. Trotzdem ist „Nudge“ von den Amerikanern Richard H. Thaler und Cass R. Sunstein lesenswert, denn man gewinnt viele Erkenntnisse darüber, wie der Mensch funktioniert, auch wenn die meisten inzwischen bekannt sind. Den Autoren gelingt es jedoch in typisch amerikanischer Manier, Kompliziertes einfach und unterhaltsam darzustellen.

Libertinärer Paternalismus

Mit diesem Begriff lässt sich die Methode beschreiben, mit der Staat und Unternehmen bzw. Vorgesetzte Bürger und Mitarbeiter zu klugen Entscheidungen führen soll, ohne sie zu bevormunden. Im Grunde genommen wird das schon häufig gemacht, allerdings kann man diese Vorgehensweise nach der Lektüre des Buches bewusster einsetzen – oder erkennen, wo man selbst manipuliert wird. In den US hat das Buch nach seinem Erscheinen im letzten Jahr schon viele Entscheidungsträger überzeugt, unter anderen Präsident Barack Obama.

Humans und Econs

Thaler, Professor für Verhaltensökonomie berät auch Obamas Wirtschaftsexperten, Sunstein lehrt Rechtswesen in Harvard. Die Professoren gehen davon aus, dass der Mensch von Natur aus kein Wesen ist, das rational handelt. Nach ihrer Ansicht handelt der Mensch weitgehend automatisch, aus dem Bauch heraus und unvernünftig. Außerdem neigen Menschen zur Trägheit und wissen in der Regel nicht, was gut für sie ist. Und das gilt noch mehr, wenn die Verhältnisse des Lebens immer komplizierter werden. Dafür geben die Autoren viele Beispiele.

Sie teilen die Menschheit auf in Humans und Econs, letztere sind diejenigen, die eher rational handeln. Die Humans handeln aus dem Bauch heraus. Sie werden erklärt in der Gestalt von Homer Simpson, dem Macher. Hin und wieder liegen die beiden auch im Widerstreit. Die Beispiele aus Privatleben, Politik und Wirtschaft, mit denen die Autoren erklären, wie wir funktionieren sind unterhaltsam, leicht nachzuvollziehen und begegnen uns täglich, zum Beispiel, wenn es darum geht, dass wir uns um unsere Altersvorsorge kümmern sollen oder abnehmen wollen.

Selbst für die Immobilienkrise in den USA sei ein Hauptgrund gewesen, dass ein großer Teil der Schuldner der Hypothekenkredite die Konditionen der Kredite nicht mehr verstanden hätte. Sie glaubten den oft wiederholten Versicherungen der Experten, dass die Immobilienpreise immer weiter steigen würden und alles gut gehe. Selbst die Banken hätten zunehmend Schwierigkeiten gehabt, die eigenen Produkte zu verstehen. Trotzdem hätten sie der Versuchung des großen Geldes nicht widerstehen können – Humans eben, menschliche Schwächen, die sich potenzierten.

Der kleine Schubs

Nudge bedeutet Schubs, Stups, Anstoß. Und genau damit kann man Menschen unauffällig in die richtige Richtung lenken, zum Beispiel indem man ihnen nicht so viele Wahlmöglichkeiten gibt, dass sie überfordert sind. Das wird in einigen Branchen (Software) schon praktiziert. Viele Eltern erziehen ihre Kinder ebenfalls mit Hilfe von Nudges. Sanftes Lenken ist allemal besser als Verbote auszusprechen, die dazu verleiten, sie zu übertreten.

Arbeitnehmer, Unternehmensvorstände, Universitäten, Vereine und Familien sollen nach dem Wunsch der Autoren zu Entscheidungsarchitekten werden, die bewusst Entscheidungsfreiheit gewähren und dennoch Menschen in eine bestimmte Richtung schubsen und damit ihr Leben verbessern. „getAbstract“ meint zu diesem Buch: „Ein erfrischender Ansatz jenseits linker und rechter Patentrezepte, der allen Unternehmern, Managern und Politikern zu empfehlen ist, die auf intelligente Entscheidungen angewiesen sind – seien es eigene oder solche von Mitarbeitern.“

Nudge. Wie man kluge Entscheidungen anstößt von Richard H. Thaler, Cass R. Sunstein, Econ 2009, ISBN978-3-430-20081-3, € 22,90