Home   |   Impressum   |   Kontakt   |   Downloads   |   RSS-Feed   |   Netviewer   |   Login
Mit Freude und Zuversicht die Unternehmenszukunft gestalten:
Für mehr lohnende Kunden, höheren Gewinn, abgesicherte Liquidität.

Mit einem Brunnenfrosch kann man nicht über das Meer sprechen.

Fernöstliche Weisheit
Aktuell:
Vom Streben nach Glück

Vor kurzem fand in Herzogenaurach ein Kongress statt: „Gesundheitsmanagement als unternehmerische Kernkompetenz“. Es drehte sich um die Frage, wie Unternehmen ihren Mitarbeitern dabei helfen können, gesund und leistungsfähig zu bleiben.

Socialnomics - Wie Social Media die Wirtschaft verändern

51 Prozent der Deutschen, die online sind, nutzen soziale Netzwerke wie Xing, Facebook, LinkedIn oder Twitter. Die meisten Unternehmen betrachten dagegen Social Media mit Misstrauen. 33 Prozent der Unternehmen, die dazu 2009 befragt wurden, sehen keinen Mehrwert in einem Engagement und ein Fünftel hat sich mit der Frage noch gar nicht auseinandergesetzt. Ein großer Fehler, wenn man dem Autor Erik Qualman glauben darf. Die Leute, die Social Media nutzen, sind nämlich die Kunden der Unternehmen.

Social Media verändert nach seiner Ansicht Wirtschaft und Gesellschaft. Unternehmen, die das nicht verstehen, werden untergehen. Heute werde Wirtschaft von Menschen gemacht, so der Autor, denn die sozialen Netzwerke würden viele Grundsätze des Marketing auf den Kopf stellen. Unternehmen, die weiterhin versuchen würden, sich einer unwilligen Öffentlichkeit aufzudrängen nach dem Motto „verkaufen kann man alles, man muss es nur richtig machen“, würden aussterben.
Den Wunsch nach Interaktion nutzen
Qualman führt viele Beispiele an, die zeigen, wie es Unternehmen in den Social Media richtig machen und wie falsch. Die Beispiele werden gut erklärt und sind einleuchtend. Das wichtigste Fazit daraus ist wohl, dass die Mund-zu-Mund-Propaganda heutzutage über die sozialen Netzwerke läuft und dass sie sich durch die Technik in einem bis dato unvorstellbaren Ausmaß und einer unglaublichen Geschwindigkeit verbreitet. Unternehmen haben es nicht mehr in der Hand, die Kommunikation über sich, ihre Marke und ihre Produkte zu bestimmen. Das Internet lässt sich nicht zensieren. Das heißt, sie müssen mitmachen. Das wiederum bietet ihnen Möglichkeiten, die ebenfalls weit über das hinausgehen, was man sich bisher vorstellen konnte. Und das betrifft nicht nur den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen, sondern auch deren Entwicklung. Kunden sind heute Kritiker, Werber, Entwickler, Verkäufer und Partner in einem. Darüber hinaus eröffnen die Social Media ungeahnte Wege für Service, der vom Wettbewerb unterscheidet. Jedes Unternehmen, das den Wunsch seiner Kunden nach Interaktion nicht nutzt, erweist sich selbst keinen Gefallen.
Unternehmen müssen zuhören
Um als Unternehmen in die Social Media einzusteigen, muss man jedoch zunächst einmal zuhören, auf das „Grundrauschen“ (Groundswell) lauschen, um zu begreifen, wie die neue Welt funktioniert. Man muss ein Gespür dafür entwickeln, wie man sich in dieser neuen Welt bewegt, bevor man eigene Blogs einrichtet, sich über Twitter und Facebook äußert oder in den verschiedenen Foren mitmischt. Vor allem aber muss man bisherige Denkweisen ablegen und in ganz neuen Räumen denken.
Es gibt inzwischen genügend Beispiele, wie sich Unternehmen die eigene Reputation untergraben haben, weil sie die neuen Medien nicht verstanden haben. Ein immer wieder zitiertes Beispiel ist der Outdoor-Anbieter Jack Wolfskin, der als Emblem eine Tatze hat. Die Firma verschickte im Oktober 2009 Abmahnungen und Gebührenbescheide an Frauen, die auf einem Online-Marktplatz Waren verkauften, auf denen Pfotenabdrücke zu sehen waren, möglicherweise von der eigenen Katze. Daraufhin rollte ein Tsunami der Entrüstung durch die Online-Gemeinde. Es gingen sogar Spenden für die Angegriffenen ein. Letztlich ruderte das Unternehmen zurück, um noch mehr Imageschaden zu vermeiden.
Socialnomics, Erik Qualman, ISBN 9783826 690204, € 24,95
Tipp: Weitere empfehlenswerte Bücher zum Thema sind:
Social Media Marketing von Tamar Weinberg, ISBN 978-3-89721-969-4, € 29,90
Facebook YouTube Ying & Co. von Li/Bernoff, ISBN 3446417823, € 24,90